De Fermo


Die Familie De Fermo ist seit Generationen in der Region Loreto Aprutino in den Abruzzen zuhause. Familienaufzeichnungen zeigen, dass dort seit 1100 Weinreben angebaut werden und die Familie seit 1785 in der Gegend präsent ist. Die aktuelle Generation, angeführt vom Ehepaar Stefano Papetti und Nicoletta De Fermo, kehrte nach einer erfolgreichen juristischen Karriere in Bologna in die Weinberge und Olivenhaine. Der Familienfarm zurück.

Das Weingut war seit Mitte der 1950er Jahre nicht mehr in Betrieb. Seit der Wiederbelebung des kulturellen Erbes ihrer Familie im Jahr 2008, haben sich Stefano und Nicoletta als Verwalter ihres Landes und talentierte Winzer erwiesen, die verstehen, dass das Beste, was sie tun können, darin besteht, so selten wie möglich in den Keller einzugreifen und das Terroir Loreto Aprutino sprechen zu lassen!  Das Ergebnis sind ausdrucksstarke Naturweine, die balanciert und charmant viel Trinkfreude bieten.

Zum Seitenanfang